C3A5E778-3088-4499-B43D-87D9A35C9172

Wie entsteht Vitamin D?

Unser  Körper erzeugt Vitamin D durch Sonnenlicht (UVB-Strahlen). Obwohl es so genannt wird, ist es eigentlich gar kein Vitamin, sondern die Vorstufe eines Hormons.

Aufgrund seiner hormonellen Wirkung nimmt Vitamin D eine Schlüsselposition im Körper ein.

Fast alle Körperzellen besitzen einen Vitamin-D-Rezeptor, das heißt, bei Aktivierung wird eine direkte Reaktion in der Zelle ausgelöst.

Dadurch hat Vitamin D weitreichende Auswirkungen auf die Stoffwechselprozesse in unserem gesamten Körper. Außerdem aktiviert Vitamin D über 2000 Gene und spielt eine zentrale Rolle in unserem Immunsystem.

Ein ausreichender Vitamin D Wert wird von allen Experten bei etwa 60 ng/ml angesetzt!

Wie es um den Vitamin D-Spiegel der meisten Menschen hier zu Lande steht, zeigt unter anderem die DEVID-Studie. Dabei wurde der Vitamin D-Spiegel von 1258 Patienten aus ganz Deutschland gemessen. Ergebnis: Ein zu niedriger Vitamin D-Spiegel bei den meisten Menschen in Deutschland.
 
 
Vitamin D Mangel Diagramm

Quelle: lebenskraftpur.de 

Aber warum schaffen es die meisten Menschen nicht, einen ausreichenden Vitamin D-Wert zu erreichen?

Im Winter steht die Sonne bei uns zu tief, um ausreichend UV-B-Strahlung zur Vitamin-D-Produktion zu liefern. Wir tragen dicke Kleidung, es wird früh dunkel und wir halten uns vermehrt drinnen im Warmen auf.

Ist unser Schatten länger, als wir selbst, können wir kein Vitamin D aufnehmen.                                               

In unseren Breitengraden ist das leider von Oktober bis März der Fall. Aber auch im Sommer bekommen die wenigsten von uns genügend Sonnenlicht ab. Zum einen verbringen wir viel Zeit in geschlossenen Räumen, weil unser Arbeitsplatz selten an der frischen Luft steht. Zum anderen, wenn wir mal rausgehen, cremen wir uns dick mit Sonnencreme ein. Damit filtern wir aber leider auch die so dringend benötigte UV-B-Strahlung aus.

Und wie tanke ich am besten Vitamin D?

Im Sommer mindestens 3-mal die Woche ca. 15-20 Minuten ein Sonnenbad in der Mittagssonne nehmen. Damit bekommen wir zwischen 10.000 – 20.000 Einheiten Vitamin D. Vorausgesetzt, es ist ein Ganzkörper-Sonnenbad. Es reicht nicht, nur Hände und Gesicht mal eben in die Sonne zu halten. Auch Sonnencreme verhindert die Aufnahme von Vitamin D.

 Wie fülle ich meinen Vitamin D-Spiegel auf und was mache ich im Winter ?

 

Als ausgebildete Vitamin D-Beraterin  ermittle ich  schnell und unkompliziert Deinen Vitamin D-Wert. Mit Deinem persönlichen Therapieplan kannst Du Deinen Speicher schnell auffüllen und auch gut über den nächsten Winter kommen.

Menü schließen